Forschung & Projekte

Zeolith als Wärmespeicher

Anfallende Prozess- oder Abwärme kann nicht immer direkt
verwendet werden und entweicht ungenutzt in die Umwelt.
Eine weitere Nutzung dieser Wärme erfordert neue Speichertechnologien
mit einer hohen Speicherkapazität, Speicherdichte
und ohne aufwendige Wärmedämmung.
Eine Speichertechnologie, die diese Anforderungen erfüllt,
ist das System Zeolith–Wasser. Wärme kann auf Basis von
diesem System verlustfrei gespeichert werden. Die Nutzwärme
kann auf verschiedene Temperaturniveaus eingestellt werden,
dabei sind auch Temperaturen, die höher sind als die anfallende
Prozess- oder Abwärme möglich. Das System kann als Wärmepumpe
eingesetzt werden.

Laborservice und Beratung

  • Bestimmung der relevanten Prozessparamete
  • Simulation und Beschreibung der Prozesskette
  • Auswahl und Charakterisierung geeigneter Zeolith
  • Regenerationsparameter optimieren (Trocknung der Zeolithe)
  • Bestimmen der feuchteabhängigen Beladung der Zeolithe (Isothermen)
  • Bestimmen der gespeicherten Wärmemenge
  • Planung und Konstruktion von Wärmespeichern auf Basis des Systems Zeolith-Wasser im Pilotmaßstab
  • Optimierung des Wärmeeintrags (Wasserdesorption) und der Wärmenutzung (Adsorption von Wasser)
  • Auslegung des Wärmespeichers
  • Anpassen der Wärmeproduktion an das geforderte Temperaturniveau
  • Bewertung der für die Speicherung der Zeolithe (Regeneration der Zeolithe) zur Verfügung stehenden Abwärme